Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/vagabundin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fired, Drugged and other things that happen when your out there

Sooo seit letzter Woche ist doch danndasein oder andere passiert. Erst mal sind 5 von 6 LEuten (mirinklusieve) gefeuert worden. Die Gruende gingen von ihr wart zu spaet und eine hat gasagt "so what?"zu "ach ich wollte maletwas abwechslung" zu ein paar waren einfach zu langsam (eindeutig etwas wasman seinen arbeitern nciht auch ohne feuern komuniezieren kann...). Naja Rudis ueberraschungsbesuche hat mich gutr Abgelenkt und ueberhaupt bin ich inzwischen unfaehig mir ueber sowas mehr als 2 minuten sorgen zu machen( ich glaub das ist auch der Grund warum mir die ganzen deutschenso suspekt sind ich kann einfach nicht 3 wochen ueber arbeitsmangel und geldprobleme noergeln, dafuer bin ich schon zu lange dauer pleite)

Wenn ich also bin Do. (bis da ist mein rent bezahlt) keine realistischen chance aufenn job habe werde ich wohl rudi richtung norden folgen nach Rockhampten wo er bei einer bekannten wohnt und ich wohlkostenlos unterschlupf finden kann und wer weiss vielleicht nen job in der meatfactory bekomme.

Schade nur wenn ich rosie zurueck lassen muss auch wenn wir unsdank arbeitszeiten kaum noch sehen, wuerd sie mir doch fehlen und wer kocht ihr dann ab und anmal ein richtiges essen und versucht sie von trinken abzuhalten? Naja gut sie hat ja jetzt Tim der wuerd ihrer Leber zwar kaum helfen aber immer hin ist er ein guter Koch.

 Soo...  Drugged!

  ICh weiss es nciht mit sicherheit vielleicht habe ich esauch wirklich nur geschaft mich so mega abzuschiessen das selbst ich mal einen tages langen kater mit kopfschmerzen und allem bekommen, aber zum einen habe ich schon oefter von ko - tropfen in bundaberg gehoert, zweitens habe ich mein letzt drink von einem Aussie bekommen der mich eine halbe stunde bearbeite hat ob er mir nciht nen drink spendieren darf, dazu kommt das ich ziehmlich p[loetzlich wusstedas ich in den naechsten paar minuten umkippe zum gluck war ich da aber schon vorm hostel und hab es noch grad so in mein bett und aus der haelft meiner klamotten geschafft. Das naechst was ich weissist dasich auf der toilette bemerke das ich in unterwaesche und ohen schluessel ins bad bin (danek korbi das du so schoen frueh zur arbeit musst und mir ohne fragen die tuer auf gemacht hast). Den rest des tages hab ich damit verbracht zu schlafen (ca 12stunden und dannnoch mal 8 die naechste nacht) und kopfschmerzen zu haben.

Naja jetzt ist es sonntagmittag und ich koennte schon wirdeein schlaefchen halten aber sonst ist alles wieder im lot.

Ich muss sagen ich hoffe schon das ich hier wieder enn job bekomme, auch wennich das hostel ncith so mag und ohen problemnem mal von rosie abgesehn alle zurueck lassen koennte, aber schon allein um raus zu finden ob guy (der 6 foot 7 ire) tatsaechlich nach unsere 1 einhalb stunden begegnung vor 2 wochen wieder von brissy nach bundi faehrt um nmich zu besuchen.

 

Das muss fuerheute reichen ich muss jetzt mal zutaten fuer cottagepie kaufen.

27.9.09 05:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung