Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/vagabundin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hitchhiking Take 1

Wer haette gedacht dass Hitchhiking so interessant und unterhatsam sein kann?

Nachdem mir von mehrer MEnschen nahe gelegt wurde das Hitchhiking auf Vancouver Island die Art der Vortbewegung ist, wenn gleich ich inzwischen erfahren habe das es illegal ist, dachte ich gut 110 km von Nanaimo nach victoria sind eine gute Strecke fuer einen Probelauf.

Nach der Campusbesichtigung at VIU also den Rucksack aufgesetzt und los richtung Sueden zum Stadtrand. Da wartete auch schon ein weitere Hitcher also kurz beschlossen wir versuchen es zusammen, zum gluck war es ausgesprochen schoenes Wetter und so hat das warten nur hlab soviel genervt. nach knpp 30 Min. rief dann von der anderen Strassenseite ein Maedel (18-23) ob sie uns mitnaehmen konne, sie fuhr ca 25km nach Ladysmith. Meinem Mithitcher war das ncith weitgenung und so blieb er zurueck (vermutlich gut so). Das beste am Hitchen sind natuerlich die Menschen die einen mitnehmen.

No. 1

Wuchs auf in Ladysmith ging in Nanaimo zur Uni, und will jetzt eine Familie in Ladysmith gruenden weil es so schoen ist. Klasse so eine schoenes Buendel an naivitaet. Sie nimmt vor allem weibliche Hitchhiker mit damit niemand mit schlechten Intentionen sie aufliest (sehr loeblich) findet die kommenden 14% steuern nicht gut (macht sinn), weil es dann ncoh schwerer wird ein Haus undAuto zu kaufen etc. Sie war grad in Nanimo auf Job suche weil leider in Ladysmith kaum Jobs zu finden sind. Man muss sich das ungefaehr so vorstellen: "Ich muss mir leider im so weit entfernten Kassel einen Job suchen weil es in Vellmar nichts gibt" ^^

No.2

Kaum in Ladysmith abgesetzt und grade im begriff ein bisschen aus dem Ort raus zu laufen, da hupt auch schon ein alter Pick-up mit mid 30er Surf dude (2 Bretter auf der Ladeflaeche). Er legt erst mal einen riesen Spliff im Handschuhfach ab (fastein bisschen schade das es ihn nicht angeboten hatt ^^). Und dann geht es weider durch die woher wohin Routine, er war leider noch ncith in Australien (kaum zu glaube bei der Surf einstelleung) und ist grade auf dem Weg nach Sooke weil die naechsten 3 Tage die wellen gut sein sollen. Er campt nicht mehr (zu Alt) also schlaeft er bei Freunden weil seine Mutter nciht frueh genug mit ihren super tollen Caravan zurueck war. Jedes 2 Wort ist Awsome in der mehr canadischen betonung und auch ey und right on faellt haeufiger. Man glaubt man ist in einem alternativen Stereotypenwelt gelandet. In Duncan faehr er richtung norden weiter also eisst es zurueck auf die Strasse fuer mich.

No.3

Dieses mal dauer es doch fast 3 Minuten befor jemand anhaelt. Wieder ein Pick-up nicht weiter verwunderlich die sind hier sehr gaengig. Dieses mal ein mhh mid 50er. Als ich einsteige traue ich mein Augen kaum als ich Schlangenlederimitat Cowboyboots und eine blaue Lederweste auf dem Beifahrersitz sehe. Mein "Fahrer" ist ein selbst ernannter Redneck. Mit ziehmlich viel Lifestory, die er mir auch prompt erzaehlt. Er ist geschiede hat seinen Sohn in seinen armen sterben sehen (murderd, worng time wrong place..) hat seine freundin an krebs sterben sehen und ist jetzt wieder in eine Beziehung auch wenn es etwas schwer fuer ihr Familie war in zu akzeptieren...Redneck. Als reaktion was in seinem Leben so passier ist bezahlt er keine Steuern mehr und kuemmer sichueberhaupt wenig um was man so tun soll. Er hat mit 10 angefangen zu fahren, un hat 2 Pick-ups udn 2 Cheveys. Und ist ebenfalls selbst ernannt Erfinder. Grade versucht er sein Hundeduschsystem zu vermarkten. Und wenn er Geld hat will er Reisen...findet es ganz grosse Klasse das ich das so schoen Jung mache. Am wirklich wunderschoenen Aussichtspunkt am Malahead haelt er sogar fuer mich an. Man kann auf Amerikanische Festland gucken (fuer alle Twiglightbegeisterten Port Angeles und Forks sind nur eine Steinwurf weit weg). In Victoria haette er mich wenn ich ihn nicht versicher haette das ich ein paar Hostel Nummern habe, noch fast in die Stadt zu einem ihm bekannten B&B gebracht.

Also wirklich soviel Gluck muss man mal haben in ca 2 1/2 Stunden war in in Victoria hatte 3 Rides die kaum unterschiedlicher sein konnten und doch jeder auf seine Art so ultra sterotypisch und kanadisch waren.

21.4.10 02:35


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung